Webseite des Schachvereins Neu-Isenburg

Kurzprotokoll der Jahreshauptversammlung des Schachvereins Neu-Isenburg

vom 11. August  2020

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Jahreshauptversammlung des Schachverein Neu-Isenburg fand im Vereinsraum des Hauses der Vereine, in Neu-Isenburg, Offenbacher Straße 35, -mit Sonderge-nehmigung der Stadt Neu-Isenburg- statt Bei der Eröffnung um 20 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Branko K u s i c die anwesenden fünf Mitglieder und verlas folgende Tagesordnung:

 

1. Verlesung des Vorjahresprotokolls        

2. Bericht des Vorstands      

3. Bericht der Kassenprüfung         

4. Antrag auf Entlastung des Vorstandes

5. vorliegende Anträge

6. Sonstiges

 

Zu Punkt 1 wurde mit Zustimmung der Teilnehmer au das Vorlesen verzichtet, da u.a. das Protokoll auf der webseite des Schachvereins zu lesen ist >>>www-sv1926ni.de<<<.

2. Zu Punkt 2 gab der 1. Vorsitzende einen kurzen Bericht über die abgelaufene und wegen Corona abgebrochenen Mannschaftskampfsaison. Aktuell werden jeden Freitag vom Verband Online-Mannschaftsblitzturniere ausgetragen und seit fast schon 20 durchgeführten Turnieren hat unser Team sehr gut mitgewirkt.

Unsere Akteure waren bisher Christian Junker, Alfonso Fernandez, Matthias Bergner, Oleh Lysakovskyi und Branko Kusic.

 

Für die abgebrochene Mannschaftskampfsaison verlas Robert Heusinger die Akteure die eine „Prämie“ für die beste Leistung im Team erhalten. Diese Prämie wurde von unserem Schachfreund Günter Engers - wie in den Vorjahren gespendet. Dafür ganz herzlichen Dank.

Die Sieger: Günter Engers 4,5 Punkte (1. Team/ 7 Partien

  Christian Junker 4,0 Punkte 1 Team 7 Partien

  Viktor Belsner 3,5 Punkte 2 Team 4 Partien

  Emir Inan 4,0 Punkte 3. Team 6 Partien

  Felix Wagn er 3,0 Punkte 3. Team 6 Partien

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für die Jugendarbeit im Jahr 2019 danken wir Alfonso Fernandez und Trainer Udo Lanz !

Oleh Lysakovkyi hatte überraschend bei der Stadtmeister-schaft 2019 den Pokal gewonnen.

Im Jahr 2020 gibt es leider keine Stadtmeisterschaft.

Kassierer Dieter Sacher gab den aktuellen Kassenbericht. Das Vereinsvermögen hat sich im Jahr 2019 weiter verringert. Hauptgrund ist die Anschaffung weiterer Digitaluhren im Jahr 2019. Unsere Mitgliederzahlen haben sich kaum verändert (zur Zeit 41).

Zu Punkt 3 hat Kassenprüfer Uwe Strangmann die ordnungsgemäße Kassenprüfung ohne Beanstandung bestätigt. Für die kommenden Jahre wird empfohlen das die Beitragsrückstände des laufenden Jahres gesondert dar-gestellt werden.

Kassenprüfer Georg Ritscher hatte die ordnungsgemäße Kassenführung tel. bestätigt.

Zu Punkt 4 wurde der Antrag auf Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer gestellt und von der Versammlung einstimmig angenommen.

Zu Punkt 5 lagen keine Anträge vor.

Zu Punkt 6 Sonstiges

Hier wurde besprochen, dass unser Verein ein Antrag für die Übungsabende und die VM mit Hygienekonzept bei der Stadt stellen wird.

Je nach dem wie die Stadt reagiert können wir unsere VM 2020 weiterspielen, es sind noch 16 Partien, und auch Übungsspiele.

Für den 18. Sept. 2020 14 - 18 Uhr ist wieder“ Parking-Day“ auf der Frankfurter Straße angekündigt. Wenn näheres bekannt ist wird den Schachfreunden alles zur Info mit-geteilt.

Um 20.55 Uhr schloß Branko Kusic die Versammlung.

gez. Robert Heusinger

Jahresrückblick 2 0 2 0 des Schachvereins Neu-Isenburg

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Jahr 2020 begann auch im Schach noch ganz n o r m a l !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Im Januar wurden die jährlichen Bezirksmeisterschaften des Unter-verbandes Frankfurt ausgetragen. Hier nahmen wieder, dank der Betreuung durch Jugendleiter Alfonso Fernandez fünf Schüler aus verschiedenen Altersgruppen teil. Wie all die letzten fand die Austragung wieder in Bad Homburg statt.

Bei der Gruppe U10 nahmen 33 Schüler teil. Hier erreichte Felix Wagner den hervorragenden 6. Platz, Fedor Krasnoselskiy wurde mit  wenig Glück letzter.(beim nächsten Mal wirds besser). Bei der Gruppe U14 nahmen 23 Schüler teil. Hier erreichte Emir Inan auch den hervor-ragenden 6. Platz.

Dregen Bovet wurde 17. und Ronny Fanizoveitschi den 23. Platz.

Die wöchentlichen Mittwochs-Übungsstunden konnten dank Jugend-trainer Udo L a n z bis Anfang März 2020 noch durchgeführt werden. Doch dann kam C o r o n a.

Auch die Vereinsmeisterschaft die im Oktober 2019 begann und bis Mai 2020 geplant war mußte durch „Corona“ unterbrochen werden. Im Sept. 2020 und Oktober konnten noch einige Partien - unter den Hygiene-regeln“ absolviert werden. Es sind jetzt noch vier ausstehende Partien zu spielen, die erst im Jahr 2021 zu Ende gebracht werden können. Es steht aber bereits fest, das Branko K u s i c Vereinsmeister 2020 ist. Gratulation !! In seiner letzten noch ausstehenden Partie kann er nicht mehr eingeholt werden. 

Am 8. Februar 2020 fand die diesjährigen Blitzschachmannschafts-

meisterschaften des Unterverbandes Frankfurt statt. 13 Teams nahmen teil und unser Team war vertreten durch die Schachfreunde, Junker, Lysakovskyi, Belsner und Bergner. Bei dem sehr starken Feld mit Mannschaften aus Oberliga, Hessenliga, Landesklasse u.a. erreichten wir einen guten neunten Tabellenplatz.

Am 18. Februar 2020 wurde bei uns im Verein - zum ersten Mal - ein Senioren-Schnellschach-Ü50 Turnier des Unterverbandes im Vereins-lokal durchgeführt.

Von 12 Teilnehmern spielten bei 5 Runden fünf Vereinsmitglieder unseres Vereins mit. Sf. Schuster wurde mit 2,5 Punkten 5.Sf Branko Kusic und Sf Alfonso Fernandez wurden mit 2,0 Punkten 7.-8. der Tabelle und die Schachfreunde Mack und Heusinger nahmen die Plätze 11 und 12 ein. 

Bei der Mannschaftskampf-Saison 2019/20 kam es nach 7 Runden zum

Abbruch der Spielsaison im März 2020. Damit wurden unsere Mann-schaften

1. Mannschaft 7. Platz in der Bezirksoberliga

2. Mannschaft 4. Platz in der Bezirksklasse

3. Mannschaft 5. Platz in der Kreisklasse  

Bei der ersten Mannschaft holte Sf. Engers an Brett zwei 4,5 Punkte (die meisten Pkt.)

Sf. Junker Brett eins 4,0 Punkte (beide aus 7 Partien) An Brett vier holte

Sf. Caranovic 3,5 Punkte aus 5 Partien. Die Schachfreunde Lysakovskyi und Bergner gewannen in der ersten Mannschaft bei zwei Einsätzen jeweils beide Partien.

Bei der zweiten Mannschaft holte Sf. Beslner bei vier Einsätzen 3,5 Punkte.

Sf. Dolaberideze (Nico) holte bei drei Einsätzen drei Punkte.

Bei der dritten Mannschaft gewannen die Schüler Emir Inan 4 Partien

und Felix Wagner 3 Partien. (Beide hatten je 6 Einsätze).

 

Bedingt durch Corona -Unterbrechung konnten wir unsere für Mai geplante Jahreshauptversammlung erst am 11. August 2020 durch-führen, natürlich nur unter Beachtung der Hygieneregeln, die uns das Ordnungsamt der Stadt Neu-Isenburg auferlegt hatte.

Im September und Oktober fanden noch einige Spielabende in der neuen Tisch und Brett- Ordnung statt. Doch dann war es vorbei.

Eine Ausnahme gab es noch beim zweiten internationalen Park(ing)Day am 18. September 2020 auf der Frankfurter Straße in Neu-Isenburg, der

Hauptverkehrsstrasse. Hier waren wir mit zwei Schachbrettern dabei.

Unser Vorsitzender Branko Kusic hielt dort einige Zeit durch mit Schachspielen.

Von unseren Schülern waren die Schachfreunde Kiran Kintrup und Emir Inan aktiv auch mit einigen Gästen. 

Durch die eingetretene Corona-Situation hat der Verband im April 2020

ein wöchentliches Mannschafts-Blitzschachturnier eingeführt (bisher 33 x).

Hier hat unser Team alle Wettkampftage mitgewirkt.

Teilnehmer von unserem Verein waren bisher:

Sf. Junker 33x            

 SF Bergner 32 x/ Sf. Kusic 30x/ Sf Lysakovskyi 18 x und

Sf Fernandez 7x. Unser Team belegte 7 x Platz 1, 13 x Platz 2 und

6x Platz 3. An den Freitagen können auch mehr Schachfreunde mitspielen.

 Abschließend darf ich unseren Mitgliedern danken, da der überwiegen-de Teil  die Entrichtung des Mitgliedsbeitrages durchführte, und wir dadurch in der Vereinskasse im Jahr 2020 keinen Verlust hinnehmen mußten, wie es sehr vielen Vereinen jedoch ergangen ist. 

Zum Ausblick auf das Jahr 2021 kann leider noch keine Aussage erfolgen.

Wir wissen nicht wann das normale Vereinsleben wieder möglich wird und wünschen deshalb 

allen Schachfreunden und Familien 

ein besinnliches Weihnachtsfest und 

alles, alles G u t e für das Jahr 2 0 2 1

und bleiben Sie gesund!!